Messe: ESCO bei der Fensterbau Frontale 2012

Messe: esco bei der fensterbau frontale 2012

Im Rahmen der Sonderschau "Energiewende – Energie sparen + gewinnen mit Fenstern und Fassaden" (Halle 1 / Stand 515 – 516) zeigt esco ein Stahlfassadenelement, das durch die besondere Kombination von Hochwärmedämmtechnik, Photovoltaik, Sonnenschutz, Tageslichtnutzung und Wärmespeicherung höchstes Niveau bei Energieeffizienz und Nutzerkomfort erreicht.

5 Pluspunkte für Energieeffizienz


Die vom ift Rosenheim zertifizierte Pfosten-Riegel-Fassade weist hervorragende Werte auf, die dem Passivhausstandard entsprechen.


Mit Einsatzelementen aus 3-fach Glas wird durch das ausgeklügelte Wechselspiel von semitransparenten Photovoltaik-Flächen und transparenten Sichtstreifen ein Optimum an Sonnenschutz und Tageslichtnutzung erzielt.

Die dritte wichtige Komponente ist das VI-Plus Paneel. Die Kombination von Mineralwolle und Vakuumdämmung ermöglicht nicht nur sehr gute Wärmedämmwerte sondern auch höhere Schalldämmwerte als dies bei konventionellen VI-Plus Paneelen der Fall ist. Außerdem wird durch diese Kombination eine Überbeanspruchung der sensiblen Hüllfolie der VI-Platte verhindert.

Ein auf der Innenseite des VI-Plus Paneel montiertes Phasenwechselmodul (ähnlich regenerierbaren Wärmekissen oder Kühlakkus) dient zur Dämpfung von Temperaturspitzen an heißen Tagen und erhöht den Nutzerkomfort zusätzlich.

Dieses Konzept kann bei allen FERRO-WIC Fassadensystemen zum Einsatz kommen und trägt zu Recht die Bezeichnung esco 5 plus: 5 Pluspunkte für Energieeffizienz und Nutzerkomfort.

Kompetenz in Holz-Aluminium und mit Dienstleistungen

Nicht in Stahl sondern in Holz-Aluminium präsentiert sich esco auf dem Stand der VBH (Halle 1 / Stand 204): im Fassadenelemente FWT 55-1 HAE sind eine neue Generation von Senk-Klapp- und Parallelausstell-Elementen, eine Fingerklemmschutztüre sowie die neue Brandschutztüre FWS 70 FP El 30 eingebaut. Die Profile dieser Türe mit 70 mm Bautiefe setzen neue Maßstäbe für alle Anforderungen von Brandschutztüren der Widerstandsklassen EI30, EI60 und EI90 und zeichnen sich durch eine hohe Produktivität bei der Verarbeitung aus. Das Produkt ist kompatibel mit allen Komponenten des Systems FERRO-WIC.

esco hat für die fensterbau Produkte ausgewählt, die sich gut in das Produktprogramm der Muttergesellschaft VBH einfügen.

Analog zur VBH bietet esco seinen Metallbaukunden ein umfangreiches Paket an Dienstleistungen, die bei der täglichen Arbeit unterstützen. Bei der fensterbau wird eine spezielle Nageltechnik gezeigt, mit der Holz-Aluminiumfassaden kosten- und zeitersparend montiert werden können.

Mit der neuen Marke systeQ bietet esco dem Kunden ein System von profilangepassten Lösungen an, welches nicht nur technisch anspruchsvolle und zertifizierte Produkte sondern auch die entsprechende Dokumentation sowie die Integration in einer Kalkulationssoftware (LOGIKAL) beinhaltet.

Weitere Informationen unter:

esco Metallbausysteme GmbH
Gabriele Zannini
Tel.: 0 71 56 / 300 8-115, Fax.: 0 71 56 / 300 8-143

Frank Zerull
Tel.: 0 71 56 / 300 8-165, Fax.: 0 71 56 / 300 8-464
Dieselstrasse 2 , 71254 Ditzingen

gabriele.zannini@remove.this.esco-online.de / Frank.Zerull@remove.this.esco-oline.de / www.esco-online.de

 

Zurück zur Übersicht
Esco bei der Fensterbau Frontale 2012

esco
Metallbausysteme GmbH

Dieselstraße 2
D-71254 Ditzingen
T +49 (0) 7156 3008-0
F +49 (0) 7156 3008-600
info@remove.this.esco-online.de